Zeugnisse      Gemeinschaft      Was ist Neu        Website Karte       Wir über uns  


Englisch     Spanisch    Japanisch       


 

 
Hauptseite
 
Kirchengeschichte
 
Lehren
 
Bücher
 
Lehrkassetten und -CD's
 
Buchhandel
 
Glaubensbekenntnis
 
Poster & Postkarten
 
Lesezimmer
 
Übersetzungsprojekt


Tertullian
Ein KÄmpfer fÜr Gott

Tertullian wurde um 150 n. Chr. in der Stadt Karthago in Nordafrika geboren.  Seine Eltern waren beide Heiden; sein Vater ein römischer Hauptmann.  Tertullian erhielt sowohl in den römischen als auch in den griechischen Wissenschaften eine gründliche Ausbildung, und war scheinbar vor seiner Bekehrung als Rechtsgelehrter tätig.  Seine Schriften deuten darauf hin, dass er sich erst im Alter von 30-40 Jahren zum Christentum bekehrte.

Doch nachdem er sein Leben Christus übergeben hatte, hielt er nichts mehr zurück.  Wie Paulus betrachtete er seine ganze weltliche Ausbildung und seinen sozialen Rang als "Kehricht" im Vergleich zu den Schätzen des Christus.  Gleichzeitig setzte er seine große Gelehrsamkeit für die Sache Christi ein.  Sein Leben riskierend schrieb er etliche Abhandlungen an die Römer, worin er das Christentum verteidigte und versuchte, die Behörden zu überreden, doch ihre sinnlose Verfolgung einzustellen.

Tertullian diente offensichtlich als Ältester oder Presbyter in Karthago, wo er sein Leben ganz dem Dienst für Christus widmete.  Er hat nicht nur apologetische Werke an die Römer geschrieben, sondern auch zahlreiche weitere Werke, in denen er das orthodoxe Christentum gegen verschiedene Irrlehren verteidigte.  In anderen Schriften prangerte er die wachsende geistliche Lauheit, die er in den Gemeinden sah, an.

Das Neue Testament wurde auf griechisch geschrieben, und bis zu der Zeit Tertullians wurden beinahe alle anderen christlichen Werke ebenfalls auf griechisch verfasst.  Obwohl Tertullian die griechische Sprache fließend beherrschte und etliche Werke darin schrieb, hat er die meisten seiner Abhandlungen auf lateinisch überliefert, um der wachsenden Zahl der westlichen Christen, die nur Latein konnten, entgegen zu kommen.  Als Resultat dessen musste Tertullian oft einen lateinischen Wortschatz entwickeln, um die Wahrheiten zum Ausdruck zu bringen, die bisher hauptsächlich auf griechisch beschrieben worden waren.  Die bekannteste seiner neu erfundenen Wortschöpfungen ist das Wort "Dreieinigkeit", das heute ein fester Begriff im christlichen Wortschatz geworden ist.

Wegen seines feurigen Temperaments und seiner festen Überzeugungen klingen in fast allen Schriften des Tertullian kämpferische Töne an.  Der Kirchenhistoriker Philip Schaff sagte von ihm:  "Er glich eher einem schäumenden Sturzbach in den Bergen als einem ruhigen, klaren Fluss im Tal.  Sein heftiges Temperament wurde nie völlig unter Kontrolle gebracht, obwohl er aufrichtig dagegen ankämpfte.  Er war ein Mann von festen Überzeugungen, der nie zögerte, sie zu vertreten, der nie Furcht vor den Menschen hatte noch ihre Gunst suchte....  Seine Polemik hinterlässt überall Spuren von Blut.  Es ist ein Wunder, dass er nicht von den Heiden umgebracht oder von den Katholischen exkommuniziert wurde."  [Philip Schaff, History of the Christian Church (dt., Geschichte der christlichen Kirche), Bd. 2 (Grand Rapids: Wm. B. Eerdmans, 1910), S. 822-824].

Das Apologetikum des Tertullian ist eines der bekanntesten Werke aus der Zeit vor dem Konzil von Nicäa.  Darin verteidigt er das Christentum auf eine bewegende Art vor den römischen Herrschern.



Die Werke des Tertullian, 63% reduziert!
$30,00 $10,95 Im Angebot!

Tertullian ist der meist zitierte Schreiber der frühchristlichen Gemeinde.  Er ist bekannt für seinen Spruch, "Das Blut der Märtyrer ist der Same" der Gemeinde.  Er hat auch das Wort "Dreieinigkeit" erfunden.  Das Buch enthält eine Sammlung der meisten seiner noch vorhandenen Werke in einem festen Einband.

Diese Sammlung ist eigentlich Band 3 des Satzes der Ante-Nicene Fathers (dt., vor-Nikänische Väter), den wir als einzelnen Band zum besonderen Preis erwerben konnten.
73% reduziert!  Fester Einband.  745 Seiten.

Anzahl