Zeugnisse      Gemeinschaft      Was ist Neu        Website Karte       Wir über uns  


Englisch     Spanisch    Japanisch       


 

 
Hauptseite
 
Kirchengeschichte
 
Lehren
 
Bücher
 
Lehrkassetten und -CD's
 
Buchhandel
 
Glaubensbekenntnis
 
Poster & Postkarten
 
Lesezimmer
 
Übersetzungsprojekt

Was genau sind die Katakomben?

Das sind unterirdische Friedhöfe, die die frühen Christen als Begräbnisstätte für ihre Toten schufen.  Sie liegen hauptsächlich außerhalb der Stadtmauern des antiken Roms.

Durch Aushöhlen von sehr weichem, porösem, sedimentärem Gestein, bekannt als Tuffstein, entstanden sie.  Bevor er der Luft ausgesetzt wird, ist Tuffstein sehr weich und verhältnismäßig leicht mit einfachem Werkzeug zu bearbeiten.  Sobald jedoch Luft Zutritt hat, wird er allmählich hart.  So wurden die ausgegrabenen Gänge fest, anstatt einzustürzen.

Das Wort "Katakomben"

Die meisten Christen sind überrascht, wenn ich ihnen sage, dass die Katakomben in den Schriften der frühen Christen nicht erwähnt werden.  Das kommt davon, dass die frühen Christen diese Grabstätten nicht als "Katakomben" bezeichneten.  Sie nannten sie einfach "Friedhöfe".

Sie fragen sich zweifellos:  "Woher kommt dann das Wort "Katakomben"?"  Ursprünglich war es einfach eine geographische Bezeichnung, die ganz und gar nichts mit den frühchristlichen Friedhöfen zu tun hatte.  Antike Karten trugen die Bemerkung "ad catacumbas" für ein Gebiet entlang der Appischen Straße, wo die Landschaft sich neigte, es Senken gab.  Ad catacumbas heißt einfach auf Lateinisch "nahe der Senke".  Der Name des Gebiets war schon vorhanden ehe die frühen Christen dort ihre unterirdischen Grabkammern anlegten.

Und jetzt, nicht weit von der Katakombe des Heiligen Kallistos, gibt es einen weiteren unterirdischen Friedhof, der nach einem gottesfürchtigen Christen namens Sebastian benannt ist.  Im späteren 4. und 5. Jahrhundert kamen viele Pilger nach Rom, um diese unterirdischen Grabkammern zu besichtigen.  Karten und andere Orientierungshilfen wurden für diese Pilger angefertigt.  In solchen Karten und in anderen Dokumenten bekam der Sebastian-Friedhof folgenden Namen:  "Cymiterium Catacumbas ad sanctum Sebastianum via Appia."  Dieser Name gab lediglich die Lage des Friedhofes an - einer der Friedhöfe, die in dem catacumbas-Gebiet entlang der Appischen Straße lagen.

Während des Mittelalters jedoch- hauptsächlich durch Unwissenheit - fingen die Menschen an, all diese unterirdischen Friedhöfe als "Katakomben" zu bezeichnen.  Und so hat der Name seinen Ursprung gefunden.

Klicken Sie hier um ein paar Fotos der Katakomben zu sehen.


Warning: include(http://jaspen.com/link3.php): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home1/early/public_html/german/catacombs_german.php on line 64

Warning: include(): Failed opening 'http://jaspen.com/link3.php' for inclusion (include_path='.:/opt/php54/lib/php') in /home1/early/public_html/german/catacombs_german.php on line 64